Ja zur Weiterentwicklung

Identität und Entwicklung 1 Kommentar

Wir brauchen ein gesundes Wachstum, um den derzeitigen Stand zu erhalten. Wir haben noch Kindergarten, Schule (die Hauptschule haben wir schon verloren), Arzt, Zahnarzt, Banken, Bäcker, Metzger und sogar einen Hofladen. Wenn wir das erhalten wollen, müssen wir Wachstum anstreben.
Lobenswert finde ich, dass Bauplätze überwiegend an Privatpersonen und nicht an Bauträger verkauft werden, so dass der dörfliche Charakter erhalten bleibt.
Wir haben einen Autobahnanschluss und in Zukunft auch einen Bahnhalt, dazu gehört für mich auch das geplante Gewerbegebiet, direkt an der Autobahn. Das bedeutet kurze Wege für Zuliefer- und Abholverkehr. Es wäre falsch, dieses wieder kilometerweit von der Autobahn entfernt zu realisieren.
Die Landwirtschaft im Allgemeinen hat sich in den letzten Jahren sehr negativ entwickelt.
Massentierhaltung und dadurch vermehrt Gülle, Monokultur durch Mais – der über weite Strecken transportiert wird, Bienensterben auch durch Spritzmittel sind nur einige Beispiele.
Ich wünsche mir, dass die wirtschaftliche Entwicklung im Gewerbegebiet und auch eine neue Ausrichtung der Landwirtschaft miteinander verwirklicht werden könnten.

Kommentare 1

  1. Wieso braucht man immer Wachstum?
    Vor 40 Jahren war Nellingen wahrscheinlich nur halb so groß.
    Wir hatten trotzdem einen Kika, Schule (auch Hauptschule), Bäcker, Metzger, Arzt und sogar 3 Einkaufsläden und noch mehrere Gasthäuser.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.