Verkehrsaufkommen kalkulierbar?

Mobilität und Verkehr 1 Kommentar

Ich frage mich, warum kleine Ortsverbingungen inzwischen gesperrt oder nur eingeschränkt befahrbar sind (Machtolsheim-Hohenstadt/ Machtolsheim-Merklingen), wenn jetzt schon die L1230 -meiner Beobachtung nach- dem Verkehrsaufkommen nicht mehr gerecht wird. Die A8 ist – und wird (?) – eine Staustrecke bleiben, die Umfahrung belastet die gesamte Region. Ich persönlich muss täglich zu meiner Dienststelle in den LKR GP – Umleitungen nerven immer mehr. Zudem Fahrten auf Straßen (z.B. früher Machtolsheim-Hohenstadt, jetzt Merklingen- Widderstall), die aufgrund des Baustellenverkehrs, eine Autowäsche nach der anderen erfordern(?). Weil das alles noch nicht genug fürs Gemeinwohl hingenommen ist, steigen aufgrund des Verkehrsaufkommens die Unfallzahlen und damit die Kfz-Versicherungsbeiträge. (Ich hätte gern als Entschädigung n Osterhasen..). Wie geht es denn den Anwohnern kleinerer Orte?…und freuen sich die Laichinger jetzt auch schon über LKW verstopfte Strecken in der Stadt? Da kann man jetzt beim Kaffee auf dem Marktplatz sitzen und zusehen, wie drei 40Tonner um den Kreisverkehr kurbeln.. Ist auch ne Leistung.
Fazit: Die Land-/Kreisstraßen rund um die A8, sollten verkehrs- sicherheits- und ortsverträglich gestaltet sein. Am besten gestern 😉

Kommentare 1

  1. Bin ebenfalls der Meinung, dass die Landstraßen entsprechend besser ausgebaut werden müssen. Der Verkehr nimmt stetig zu und wird für die Autobahnanschlussstelle Merklingen weiter steigen, wenn im Rahmen des Neubaus des Albabstieges bei Hohenstadt keine Einfahrt mehr in die Autobahn in Richtung Stuttgart besteht.
    Insbesondere die Strecke zwischen Heroldstatt und Merklingen ist total überlastet und es besteht aufgrund des kurvenreichen Ausbaus (fast) keine Überholmöglichkeit. Und zu allem Übel wird die Strecke auch noch sukzessive mit Ampel weiter verlangsamt. Bald wird es dort nur noch stehenden Verkehr geben, mit all den Belastungen für die Umwelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.